Energiekosten zu hoch? Nachzahlung fällig?

Wo verbrauche und bezahle ich Energie, ohne sie wirklich zu benutzen? Das ist die Frage, der die Stromsparhelfer des Stromspar-Checks im Landkreis Görlitz nachgehen. Dabei geht es nicht darum, jemandem die tägliche Nutzungsdauer seiner Geräte vorzuschreiben. Und es geht auch nicht darum, einen Wechsel des Energieversorgers anzuregen.

Alle Bürger, die Wohngeld, Kinderzuschlag, Grundsicherung, Sozialhilfe oder ALGII (Hartz IV, auch aufstockend) beziehen, können sich für den kostenlosen Stromspar-Check bei SAPOS unter Telefon Görlitz 03581 318890, Löbau 03585 861520 oder Zittau 03583 670143, per E-Mail an ssh@sapos-goerlitz.de bzw. ssh-zittau@sapos-goerlitz.de um einen individuellen Beratung zu vereinbaren. Dann kommen die Stromsparhelfer und finden die heimlichen und die unheimlichen Stromfresser im Haushalt.

Wenn die gefunden sind, bringen die Stromsparhelfer beim zweiten Besuch einfache Artikel zum Strom und Wasser sparen im Wert von bis zu 70 Euro einmalig und kostenfrei nach Hause und bauen sie ein. Damit geht das sparen sofort richtig los.

Dazu erhalten die Teilnehmer wichtige Hinweise, wie das mit dem Sparen geht und was man dafür tun kann, ohne seine Lebensqualität zu verschlechtern.

Sehr oft ist der Kühlschrank der größte Energiefresser im Haushalt. Auch das finden die Stromsparhelfer heraus. Und wenn noch einige andere Anforderungen stimmen, kann man 150 Euro beim Kauf eines neuen, energiesparsamen Gerätes dazu bekommen.

Es lohnt sich am Stromspar-Check teilzunehmen, wie es sich für die fast 1.800 Haushalte im Landkreis Görlitz gelohnt hat. Das Team des Stromspar-Checks von SAPOS freut sich auf Ihre Anmeldung.

 

24h Störungsdienst
03583 681-000