Wasserqualität

Wasserqualitaet.jpg

Wasserqualität des Zittauer Trinkwassers

1. Kundeninformation

Entsprechend § 16 (4) der Trinkwasserverordnung von 2001, in der Neufassung vom 10.03.2016, letzte Änderung 03.01.2018, informieren wir über den Einsatz von Aufbereitungsstoffen nach § 11 (1) der aktuellen Trinkwasserverordnung:

Wasserwerk Eichgraben

(Stadtgebiet Zittau ohne die Ortsteile Hartau, Schlegel und Rosenthal)

Im Wasserwerk Eichgraben erfolgt eine Filtration des Trinkwassers über natürlich gebrochenen Kalkstein zur Anhebung des pH-Wertes. Der pH-Wert des abgegebenen Trinkwassers liegt zwischen 7,7 und 8,2. Die Gesamthärte beträgt 3 - 7 Grad deutscher Härte (entsprechend 0,5 bis 1,3 Millimol Calciumkarbonat pro Liter) und ist dem Härtebereich „weich“ zuzuordnen, s. Pkt. 2. Es erfolgt keine Zugabe von Desinfektionsmitteln.

Wasserwerk Schlegel

(Ortsteil Schlegel und Rosenthal)

Im Wasserwerk Schlegel erfolgt eine Filtration des Trinkwassers über natürlich gebrochenen Kalkstein zur Anhebung des pH-Wertes. Der pH-Wert des abgegebenen Trinkwassers liegt zwischen 7,8 und 8,1. Die Gesamthärte beträgt 9 – 13 Grad deutscher Härte (entsprechend 1,6 und 2,3 Millimol Calciumkarbonat pro Liter) und ist dem Härtebereich „mittel“ zuzuordnen. Die Desinfektion des Trinkwassers erfolgt durch Zusatz von Natriumhypochlorid (Chlorgehalt 0,1 – 0,3 mg/l), s. Pkt. 2.

2. Wasserhärte

Die Härte des Wassers hängt vorrangig von dem Gehalt an Calcium- und Magnesiumverbindungen ab. Entsprechend Wasch- und Reinigungsmittelgesetz vom 01. Februar 2007, erfolgt die Angabe in Millimol Calziumcarbonat je Liter und die Einteilung in 3 Härtebereiche.

 Härtebereich Gesamthärte (mmol/l)
 weich weniger als 1,5 (entspricht bis 8,4°dH)
 mittel 1,5-2,5 (entspricht 8,4°-14° dH)
 hart mehr als 2,5 (entspricht größer 14°dH)

Bitte beachten Sie den Härtebereich und die entsprechenden Dosierempfehlungen der Waschmittelhersteller bei der Nutzung Ihrer Haushaltsgeräte.

3. Werkstoffauswahl

Werkstoffe, Bauteile und Apparate für die Trinkwasserhausinstallation müssen den einschlägigen Produktnormen und Regelwerken (z. B. DIN, DVGW) entsprechen. Die Materialauswahl obliegt dem eingetragenen Installationsunternehmen unter der Beachtung des geltenden Regelwerkes und der aktuellen Trinkwasseranalyse.

4. Wasseranalysen

Mit der Überprüfung des Trinkwassers für die Stadtwerke Zittau GmbH sind ausschließlich externe, akkreditierte Laboratorien beauftragt. Die Stadtwerke Zittau GmbH legt stets großen Wert darauf, die vorgeschriebenen Trinkwassergrenzwerte einzuhalten und eine einwandfreie Trinkwasserqualität zu gewährleisten.

5. Versorgungszonen der Stadtwerke Zittau GmbH

Das Versorgungsgebiet der Stadtwerke Zittau GmbH ist in 3 Versorgungszonen unterteilt, da diese Zonen Wasser aus verschiedenen Wasserfassungen erhalten, welches in separaten Wasserwerken/Bereichen aufbereitet wird. Hierbei erfolgt keine Vermischung der Wässer untereinander.

Um Informationen zur Wasserqualität unterhalb der Karte anzuzeigen, klicken Sie auf eine der drei Versorgungszonen.

Harthau Eichgraben Pethau Zittau Drausendorf Hirschfelde Rosenthal Dittelsdorf Wittgendorf Schlegel Burkersdorf

Details zur Zone Schlegel

Die Versorgung in Schlegel erfolgt derzeit aus verschiedenen Fassungsgebieten. Zukünftig wird die komplette Versorgung mit Trinkwasser aus Zittau angestrebt.

Auflistung der Straßen der Schlegler Zone

  • Am Vogelteich
  • Dittersbacher Straße
  • Dorfstraße
  • Grenzviebig 
  • Sandberg
  • Teichstraße
  • Thomas-Müntzer-Straße
  • Wittgendorfer Straße

Beispielhafte Analyse des Versorgungsgebietes

Beprobung Schlegler-Zone

Die EG-Trinkwasserrichtlinie verpflichtet alle Mitgliedstaaten dazu, alle drei Jahre einen Trinkwasserbericht vorzulegen. So wird sichergestellt, dass die Qualität des Trinkwassers den hohen Anforderungen an Qualität und Genießbarkeit genügt. Die Trinkwasserverordnung (TrinkwV), in der die EG-Trinkwasserrichtlinie aus dem Jahr 1998 in nationales Recht umgesetzt worden ist, gibt die Rahmenbedingungen verbindlich vor. Im nachfolgenden Prüfbericht finden sie die Ergebnisse der ausführlichen Beprobung, die die hervorragende Qualität unseres Zittauer Trinkwassers bestätigen.

Umfassende Untersuchung der Schlegler Zone nach TrinwV

Details zur Zone Oybin

Auflistung der Straßen der Oybiner Zone

Hierunter zählen alle Straßen die nicht in den Zonen Weißbach oder Schlegel benannt wurden.

Beispielhafte Analyse des Versorgungsgebietes

Beprobung Oybiner Zone

Die EG-Trinkwasserrichtlinie verpflichtet alle Mitgliedstaaten dazu, alle drei Jahre einen Trinkwasserbericht vorzulegen. So wird sichergestellt, dass die Qualität des Trinkwassers den hohen Anforderungen an Qualität und Genießbarkeit genügt. Die Trinkwasserverordnung (TrinkwV), in der die EG-Trinkwasserrichtlinie aus dem Jahr 1998 in nationales Recht umgesetzt worden ist, gibt die Rahmenbedingungen verbindlich vor. Im nachfolgenden Prüfbericht finden sie die Ergebnisse der ausführlichen Beprobung, die die hervorragende Qualität unseres Zittauer Trinkwassers bestätigen.

Umfassende Untersuchung der Oybiner Zone nach TrinwV

Details zur Zone Weißbach

Auflistung der Straßen der Weißbacher Zone

  • Albertstraße
  • Alte Burgstraße
  • Amalienstraße
  • An der Heimstätte
  • An der Neumühle
  • An der Sporthalle
  • Äußere Oybiner Straße
  • Äußere Weberstraße
  • Baderstraße
  • Bautzner Straße
  • Beethovenstraße
  • Böhmische Straße
  • Breite Straße
  • Brückenstraße
  • Brüderstraße
  • Brunnenstraße
  • Buddebergplatz
  • Carpzovstraße
  • Chopinstraße
  • Christian-Keimann-Straße
  • Damaschkestraße
  • Dr.-Brinitzer-Straße
  • Dr.-Friedrichs-Straße
  • Dresdner Straße
  • Edmund-Kretschmer-Straße
  • Eichgrabener Weg
  • Feldstraße
  • Ferdinand-Waentig-Weg
  • Franz-Könitzer-Straße
  • Frauenstraße
  • Friedensstraße
  • Friedrich-Haupt-Straße
  • Friedrich-List-Straße
  • Friedrich-Schneider-Straße
  • Friesenstraße
  • Gasstraße
  • Gerhart-Hauptmann-Straße
  • Geschwister-Scholl-Ring
  • Goldbachstraße
  • Görlitzer Straße
  • Grüne Straße
  • Gustav-Fränkel-Weg
  • Haberkornplatz
  • Hainstraße
  • Hältergasse
  • Hammerschmiedtstraße
  • Händelstraße
  • Hartauer
  • Dammweg
  • Heffterstraße
  • Heinrich-Heine-Platz
  • Herrmann-Theodor-Schubert-Weg
  • Hochwaldstraße
  • Hoffmann-von-Fallersleben-Straße
  • Humboldtsiedlung
  • Humboldtstraße
  • Innere Oybiner Straße
  • Innere Weberstraße
  • Jahnstraße
  • Johannisplatz
  • Johannisstraße
  • Juststraße
  • Kämmelstraße
  • Kantstraße
  • Karl-Liebknecht-Ring
  • Kieslerstraße
  • Kirchstraße
  • Klosterplatz
  • Komturstraße
  • Külzufer
  • Leipziger Straße
  • Lindenstraße
  • Lönsstraße
  • Lückendorfer Straße
  • Ludwigstraße
  • Lutherplatz
  • Mandauer Berg
  • Markt
  • Marschnerstraße
  • Martin-Wehnert-Platz
  • Max-Lange-Straße
  • Max-Müller-Straße
  • Milchstraße
  • Mittelstraße
  • Morawekstraße
  • Mozartstraße
  • Mühlstraße
  • Neißstraße
  • Nesenplatz
  • Neue Burgstraße
  • Neue Straße
  • Neustadt
  • Oertelplatz
  • Oskar-Auster-Weg
  • Ottersteg
  • Ottokarplatz
  • Pestalozziplatz
  • Poststraße
  • Rathausplatz
  • Rathenaustraße
  • Reichenberger Straße
  • Reitbahnstraße
  • Rietschelstraße
  • Rosa-Luxemburg-Straße
  • Rosenstraße
  • Sachsenstraße
  • Schichtstraße
  • Schillerstraße
  • Schliebenstraße
  • Schmeidelgäßchen
  • Schrammstraße
  • Schulstraße
  • Schumannstraße
  • Siemensstraße
  • Stephanstraße
  • Südstraße
  • Theodor-Körner-Allee
  • Thiemerstraße
  • Tongasse
  • Töpferberg
  • Torbogenweg
  • Tschaikowskistraße
  • von-Ossietzky-Straße
  • Weinauallee
  • Weinauring
  • Weststraße
  • Zeichenstraße
  • Zirkusallee
  • Zur Alten Färberei

Beispielhafte Analyse des Versorgungsgebietes

Beprobung Zittau Weißbachzone

Die EG-Trinkwasserrichtlinie verpflichtet alle Mitgliedstaaten dazu, alle drei Jahre einen Trinkwasserbericht vorzulegen. So wird sichergestellt, dass die Qualität des Trinkwassers den hohen Anforderungen an Qualität und Genießbarkeit genügt. Die Trinkwasserverordnung (TrinkwV), in der die EG-Trinkwasserrichtlinie aus dem Jahr 1998 in nationales Recht umgesetzt worden ist, gibt die Rahmenbedingungen verbindlich vor. Im nachfolgenden Prüfbericht finden sie die Ergebnisse der ausführlichen Beprobung, die die hervorragende Qualität unseres Zittauer Trinkwassers bestätigen.

Umfassende Untersuchung der Weißbacher Zone nach TrinwV

Auskünfte

Jegliche Auskünfte zu weiteren Analysewerten oder Rund um das Thema Trinkwasserqualität erhalten Sie bei unserem Netzbetrieb unter der Telefonnummer: 03583 670–240.